Sozialpädagogische Familienhilfe (§ 31 SGB VIII)

Unterstützung für die gesamte Familie

Im Rahmen der Sozialpädagogischen Familienhilfe werden Familien durch intensive Betreuung, Begleitung und Beratung unterstützt.

Diese Hilfe richtet sich an die ganze Familie und wird insbesondere bei Problemen in der Erziehung, der Alltagsbewältigung oder bei schweren Konflikten und Krisen in der Familie angeboten bzw. in Anspruch genommen und orientiert sich an den Bedürfnissen der Familie. Hier können auch unterschiedliche Familienmitglieder unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche haben.

Mit den Familien wird gemeinsam nach für sie passenden Lösungen gesucht:

Wir unterstützen Eltern dabei,

  • neue Perspektiven und Haltungen in der Erziehung ihrer Kinder zu entwickeln,
  • die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern wieder zu verbessern.

Wir geben Unterstützung und Begleitung bei konkreten Anliegen wie Behördengängen, Finanzen oder Tagesstruktur.

Unter Einsatz verschiedener Methoden arbeiten wir mit der ganzen Familie oder Teilen, um neue Perspektiven aufzuzeigen, zu entwickeln und Anregungen zu geben.

Wir arbeiten nach dem systemischen Ansatz, d.h. wir gehen davon aus, dass nie nur ein Familienmitglied für das Problem oder die Krise verantwortlich ist, sondern immer alle beteiligt sind. Kleine Veränderungen können dann schon eine große Wirkung auf alle haben.

Den Familien wird nicht die Verantwortung genommen, sondern sie werden durch Hilfe zur Selbsthilfe zu eigenen Lösungen angeregt, um ihre Ziele zu erreichen.

Die Hilfen dienen immer dem Wohl der Kinder. Ist das Kindeswohl nicht mehr gewährleistet, wird dies in der Hilfeplanung entsprechend benannt und berücksichtigt.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds


Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0