Potentialanalysen für Schülerinnen und Schüler

„Kein Abschluss ohne Anschluss NRW“ – Potentiale entdecken

Der impulse e.V. Warendorf, die DEULA Warendorf und die Volkshochschule (VHS) Warendorf sind gemeinsam mit unserem Partner – dem Institut für Bildungskooperation (IfBK) aus Münster – als Träger mit der Durchführung von Potenzialanalysen im Rahmen des Landesprogrammes “Kein Abschluss ohne Anschluss” (KAoA) im Kreis Warendorf beauftragt worden.

Die Trägerkooperation impulse e.V., Volkshochschule Warendorf und DEULA Warendorf ist im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens mit der Durchführung der Potenzialanalyse für Schülerinnen und Schüler der achten Klassen im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA-ESF)  beauftragt worden. Wir arbeiten hierbei eng mit der Kommunalen Koordinierung des Kreises Warendorf als Koordinierungsstelle zusammen.

In der Umsetzung der Potenzialanalysen greifen wir auf die Zusammenarbeit mit dem Institut für Bildungskooperation (IfBk) aus Münster zurück. Ihr Konzept der Potenzialanalyse „Peakus“ erfüllt die Qualitätsstandards zur Durchführung von Potentialanalysen des BMBF und kann sowohl im Rahmen des Berufsorientierungsprogramms des BMBF als auch der Landesinitiative KAoA eingesetzt werden. Die Potentialanalyse ist der erste Schritt im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“, mit dem Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung unterstützt werden sollen. Sie sollen sich mit eigenen Interessen, Wünschen und Zielen zu beschäftigen, eigene Stärken zu erkennen, neue Potenti­ale zu entdecken und Selbst- und Fremdwahrnehmung zu vergleichen. Auch die Auseinandersetzung mit Be­rufen und Berufsfeldern kann in Hinblick auf sich anschließende Berufsfelderkundungen oder Praktika schon von Interesse sein. Die Jugendlichen entdecken dabei ihre fachlichen, methodischen, sozialen und personalen Potenziale im Hinblick auf die Lebens- und Arbeitswelt und können nächste Schritte in der Berufsorientierung planen.

Die Potentialanalyse bezieht dabei handlungsorientierte Aufgabenstellungen mit zielgruppen-spezifischen Anforderungen an Kommunikation, Teamwork und methodische Vorgehensweise ein und greift auf die Selbst- und Fremdeinschätzung der Schülerinnen und Schüler bzw. der professionellen Begleiter zurück. Der Schwierigkeitsgrad der Übungen wird an die Heterogenität der Schülergruppen angepasst. Die Potenzialanalysen sind für die Schülerinnen und Schüler kostenlos und als Schulveranstaltung verpflichtend.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

André Fuckner – impulse e.V. Warendorf

Katharina Zurwieden – DEULA Warendorf

Frank Büning – VHS Warendorf

Merken

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds


Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0