30
Juni
2022

Hilfe bei prekärer Beschäftigung

Infostand der Beratungsstelle Arbeit (BSA) am 28.06.2022 auf dem Wilhelmsplatz in Warendorf

Spätestens seit dem Bekanntwerden der Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie, bei Erntehelfern in der Zeitarbeitsbranche ist prekäre Beschäftigung in aller Munde.

Die Landesregierung NRW hat vor diesem Hintergrund ein landesweit vertretenes Hilfe- und Beratungsangebot ins Leben gerufen, welches über den europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert wird. Denn prekäre Beschäftigung ist kein Alleinstellungsmerkmal der Fleischindustrie. Es gibt diese leider auch in vielen weiteren Bereichen, z.B. in der Landwirtschaft, Pflege, Logistik, Reinigung, Gastronomie und Bauwirtschaft.

Vor diesem Hintergrund hat die BSA Warendorf in Zusammenarbeit mit den Beratungsstellen aus Coesfeld, Ibbenbüren, Rheine und Münster ein Beratungsnetzwerk aufgebaut.

Am 28.06.2022 haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstellen Arbeit auf dem Wilhelmsplatz in Warendorf in der Nähe zum Wochenmarkt einen Informationsstand aufgebaut um mit Bürger*innen ins Gespräch zu kommen. Bei sonnigem Wetter wurde dieses Angebot zahlreich genutzt. Tullio Paltrinieri, Mitarbeiter der Beratungsstelle in Warendorf: „Es ist wichtig, mit Marktbesuchern ins Gespräch zu kommen und über Themen wie prekärer Beschäftigung zu reden. Das Bedauern ändert nicht die Situation der Menschen. Alles, was wir tun können ist Aufklärung betreiben und auf vorhandene Beratungsmöglichkeiten aufmerksam machen“.

Um Bürger*innen den Auftrag und die Kompetenzen der BSA näher zu bringen, hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BSA neben zahlreichen Flyern auch Broschüren in verschiedenen Landessprachen vorbereitet. Konkrete Beratungsangebote und Beratungszeiten können in

Ahlen: montags, mittwochs und donnerstags von 09:00 bis 14:00 Uhr und in

Warendorf: dienstags von 09:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 13:00 Uhr

vereinbart werden.

Da Arbeitsausbeutung ein flächendeckendes Problem ist, haben sich die Beratungsstellen in der Region zusammengeschlossen. So waren auch Kolleg*innen der BSA aus Rheine, Münster, Coesfeld und Ibbenbüren am Stand der Beratungsstelle Arbeit Warendorf vertreten.

Infostand auf dem Marktplatz Warendorf

Das Foto zeigt (v.l.) Tullio Paltrinieri (BSA Warendorf), Christoph Labatzki (BSA Ibbenbühren), Christoph Cramer (BSA Münster), Alessa Sottek (BSA Coesfeld) und Winfried Krake (BSA Rheine)

Zurück zur Startseite

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds


Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0