Erziehungsbeistandschaft (§ 30 SGB VIII)

Das Kind im Mittelpunkt!

Die Erziehungsbeistandschaft steht Kindern oder Jugendlichen als Hilfe zur Verfügung, um sie bei der Bewältigung von Problemen in der Familie, mit den Eltern oder anderen Entwicklungsaufgaben zu unterstützen. Das Kind oder der Jugendliche steht dabei im Fokus der Hilfe und wird als Einzelperson mit seinen individuellen Problemen gesehen, ohne aber Eltern, das soziale Umfeld und die familiären Strukturen, Freunde oder Schule außer Acht zu lassen.

Sowohl der Aufbau stabiler Beziehungen als auch die Verselbständigung sind wichtige Bausteine.

In der Arbeit mit den Mädchen oder Jungen geht es um persönliche Beziehung,  lebenspraktische Hilfen und Kontakte mit dem Umfeld, Gespräche, um gemeinsam Lösungen zu finden, aber auch gemeinsame Freizeitaktivitäten.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds


Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0